Gästebuch

Beitrag hinzufügen
erste Seite vorherige Seite 1 2 nächste Seite letzte Seite
 
17: E-Mail
08.01.2022, 11:48 Uhr
 
Ein gutes Neues allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unserer liebenswerten Einheitsgemeinde. Bleibt's gsund!

Mein besonderes Lob auch für die gelungene neue Website. Der frische Wind tut uns alles gut.
 
16: E-Mail
25.04.2021, 20:14 Uhr
 
Vielen Dank dem Admin für die schnelle Bereitstellung des Wahlergebnisses.
 
15: E-Mail
03.04.2021, 16:46 Uhr
 
Hallo Gemeinde Gerbstedt.
Die Gerbstedter waren schon in 1790 sehr nett und hilfsbereit als sie meinen Urahnen , Immanuel Friedrich,(spaeter Friedrichs mit s )mit Wuerde beerdigen liessen, obwohl er nicht aus Gerbstedt kam.
Den 27ten Merz ist der Obersteiger Friedrich aus Alvensleben (jetzt Bebertal ) ,welcher sich hier einige Tage auf der Rathshalle aufgehalten,und da er sein Reisegeld verzehret,zu und aufgeborgt,sich nur mit Brandwein ueberladen,endlich mit einer Nervenkrankheit befallen und in die Wache gebracht worden, wo er den nach 2mal 24 Stunden gestorben und den 29ten in der Stille aus der Armenkasse begraben worden. Auf mein Ansuchen beim Herrn Oberbergmeister hat man ihm das Bergleichentuch gratis verabfolgenlassen und haben ihn die Bergleute frey hinausgetragen. Der Herr Buergermeister anlanget auch, dass die Currentschueler sollten am Tage seiner Beerdigung das Lied: Wer weiss wie nahe mir mein Ende wo die Nacht, singen, welches auch bewilligt worden, und geschehen ist. Sein Alter ist ohngefaehr 60 Jahr.
( Eintrag im KB)
Er war aber erst 50 Jahre alt.
Kam von Alvensleben, wo das Kupferbergwerk zugemacht wurde und suchte sicher neue Arbeit im Mansfelder Land.
Seine Familie blieb in der Zeit in Alvensleben, wo auch ich geboren wurde.Immanuel war der Grossvater meines Grossvaters.
Als nochmals vielen Dank Gerbstedt.
Ilse L.Bell
Jacksonville, Florida.
 
14: E-Mail
10.02.2021, 10:18 Uhr
 
MZ vom 26.01.2021: Fraktionsvorsitzender der SPD fordert Maulkorbzwang !
Sehr geehrter Herr Dohndorf ,können Sie es sich vorstellen ,dass "unter seinen Anhängern" auch Bürger waren, die sich intensiv mit der vergangenen Haushaltsproblematik beschäftigt und sich in dessen Ergebnis für einen Neuanfang eingesetzt haben ?
34.5% der Wähler wollen Sie nun einen Maulkorb verpassen !
Der Beschluß des Stadtrates vom 02.06.2020 wurde vom Kreis beanstandet.Es gibt immer noch keinen bestätigten Haushalt!Haben Sie gegen diesen Beschluß gestimmt?
Mein persönlicher Standpunkt wurde in der MZ vom 15.01. 2021 unter "Denk ich an Gerbstedt in der Nacht ..."veröffentlicht . Mir ging und geht es nur um die Sache!!!
Geht es Ihnen und Ihrer Fraktion im Nachhinein nicht an die Ehre, z.B.keine Spendenaktion zum Öffnen der Bäder über den Stadtrat mit beiden Badvereinen angeschoben und durchgesetzt zu haben?
Vielleicht können Sie es ja möglich machen ,dass dieser Beitrag und Ihre Antwort im Gerbstedter Boten erscheinen .

Freundlichst
Kurt Sonnabend
 
13: E-Mail
08.02.2021, 22:40 Uhr
 
Schade das niemand dieses liest. Ich bin ganz deiner Meinung - bezogen auf den letzten Eintrag! Frischen Wind giebt es bei "Mansfeller Ochsen" nicht nur den Untergang.
 

Bearbeitet am 10. 02. 2021

12: Martin Kreisler
11.01.2021, 21:24 Uhr
 
Da hat nun mal jemand versucht, Gerbstedt ohne die alten Seilschaften zu führen und schon werden ihm Schubkarrenweise Steine in den Weg gelegt. Hat Herr Hartwig vom Stadtfilz, der sich selber "Stadtrat" nennt, überhaupt eine Chance bekommen? Er war dort doch schon Feind Nummer 1 bevor er überhaupt sein Dienstzimmer beziehen konnte. Die Bürgen wollten mal frischen Wind ins Rathaus bringen und haben mit Herrn Hartwig einen frischen Wind gewählt. Doch statt mitzuwehen haben sich viel zu viele quer gestellt.
Ich wünsch der Stadt, dass die Bürger am 21.1. eine vernünftige Wahl treffen und ihr Bürgermeister endlich wieder auf seinem Stuhl platznehmen darf.
 
11: Besorgter Bürger
06.01.2021, 11:05 Uhr
 
Darf man als besorgter Bürger aus dem Landkreis mal fragen warum man keinerlei Informationen zu dem Gerichtsverfahren und den Urteilen bzw. Entscheidungen des OVG auf Seiten der Stadt findet ?

Wenn der Bürgermeister gerichtlich bestätigt ein Betretungsverbot des Rathauses hat, wieso ist er hier mit Kontaktdaten (Telefon und elektronische Post) aufgeführt und wer liest denn die Post die an diese Adresse gesendet wird ?

Vielleicht sollte die Verwaltung / der Stadtrat hier etwas transparenter agieren. Im Moment ist eine gute Grundlage für allerlei Spekulationen, das sollte geändert werden, Danke

Und aus gegebenem Anlaß ohne Namensnennung
 

Kommentar:
Lieber "besorgter Bürger", ich kann jetzt nur für meinen Bereich IT & Web sprechen. Im Vertretungsfall wie Krankheit, Urlaub oder eben der aktuelle werden die technische Möglichkeiten, wie z.B. einfache Rufumleitung zum stellvertretenden oder dergleichen eingerichtet. Ein Betretungsverbot bedeutet ja nicht das Herr Hartwig nicht im Amt bleibt, dies wird ja am 24.1.2021 entschieden. Aus diesen Grund nehme ich die Daten nicht von der Internetseite. Und aus gegebenem Anlass mit Namensnennung S.Hollnack

10: Olaf Witteborn
06.08.2020, 16:21 Uhr
 
Hallo Gerbstedter,habe als Neubürger am 4.8.2020 eine öffentlichen Sitzung des Stadtrates besucht und bin entsetzt! Denn was ich hier erlebt habe ist ein Spiegelbild von Halle/Saale! Jeder der "Volksvertreter" zeigt mit dem Finger auf den Bürgermeister, erklärt den Menschen (auch seinen Wählern) nicht die Gründe, warum Hartwig so handelt! Ist er vielleicht kein Freund der Schwimmbäder oder er kann möglicherweise überhaupt nicht schwimmen? Sicherlich will er aber nur seine Bürger verärgern, damit er nicht wieder gewählt wird!
Eine Stadtratssitzung wird durch den Versammlungsleiter noch vor der Eröffnung beendet und nachdem der Bürgermeister den Raum verlassen hat, wird mit dem Tagesordnungspunkt 14 fortgefahren! Das ist doch mal eine echte (volksnahe) Demokratie!
 
9: E-Mail
21.03.2020, 21:47 Uhr
 
Ein recht herzliches "Willkommen" unserem neuen Bürgermeister Herr Berd Hartwig.

Auch wenn es jetzt in diesen Zeiten nicht leicht werden wird, alle gestellten Aufgaben zu erfüllen, drücke ich Ihnen ganz fest die Daumen, dass alle gemeinsam mit anpacken um unsere Einheitsgemeinde zu dem zu machen, was das Wort ausdrück:
eine Einheit aller Bürger und Bürgerinnen unserer Heimat in dieser schwierigen Situation.

Monika Ost Adendorf
 
8: B. Steinbrecher
02.02.2020, 19:18 Uhr
 
Danke für die schnelle Veröffentlichung des vorl. Wahlergebnisses.
 

Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*:
  ______    ______   _    _      ___    
 /_   _//  /_   _// | |  | ||   / _ \\  
 `-| |,-    -| ||-  | |/\| ||  | / \ || 
   | ||     _| ||_  |  /\  ||  | \_/ || 
   |_||    /_____// |_// \_||   \___//  
   `-`'    `-----`  `-`   `-`   `---`   
                                        
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.