Zabenstedt

Vorschaubild

Fläche: 4 km²; Einwohner: 194

 

Obwohl erst 1256 erstmals urkundlich erwähnt, zeugt ein jungsteinzeitliches Hügelgrab von wesentlich früherer Besiedlung. Archäologen stießen ach auf eine bandkeramische Siedlung, zwei schnurkeramische Gräberfelder und ein Grab aus der Jungbronzezeit. Der Ortsname ist wohl sächsischen Ursprungs und bedeutet "Siedlung de Taban". Wesentlich mehr als der Bergbau hat die Landwirtschft das Dorf geprägt. Ortswahrzeichen ist die Dorfkirche mit ihrem frühgotischen Kern. Aufgrund der idyllischen Lage könnte sich die Gemeinde als Wohnstandort qualifizieren.

 

 

 

Vorstellungsbild