BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Leader Projekte

Erinnerungstafel

 

 

Wiederherstellung und touristische Erschließung der Klostergänge in Gerbstedt

 

Mit Hilfe der Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung des Landes Sachsen-Anhalt in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 und der Unterstützung durch die LAG Mansfeld-Südharz ist es gelungen, die früheren Klostergänge der Stadt Gerbstedt zu sanieren und somit einen großen Schritt hin zur touristischen Nutzung des unterirdischen Gangsystems voranzukommen.

 

Zugang

 

Zugang zu den Klostergängen

 

Isometrie

 

Darstellung als Isometrie

 

Besucher des Bürgermuseums Markt 11 in 06347 Gerbstedt können über eine innerhalb des Gebäudes gelegene Treppe in die erste Ebene des Klosters hinabsteigen. Hier wurde ein Nachbau des bis zum Jahr 1500 n. Chr. bestehenden Klosters zu Gerbstedt aufgebaut, welches von den Besuchern besichtigt werden kann. Daneben führt eine steinerne Treppe hinab in einen langen Gang der auch als dritte Ebene bezeichnet wird. Hier wurden um ca. 1800 n. Chr. Bier- und Weinfässer für die damalige Gaststätte gelagert. Die zweite Ebene erreicht man nur über die erste Ebene. Von dort führt eine enge, aber kurze Treppe in zwei Räume in der zweiten Ebene.

 

Ebene 3Ebene 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klostergänge Ebene 3 und Treppenaufgang zur Ebene 1

 

In Zuge des 1. Bauabschnittes in 2017 wurde die Planung und Genehmigung des Gesamtvorhaben realisiert. Bauseits wurden die Fußböden der Kellerebenen und die Treppe zur 3. Ebene sowie aus der 1. Ebene zum Museumshof saniert. Es erfolgte die Sanierung der Gewölbe in der 1. und 3. Ebene sowie die Sicherung/Abmauerung der Kellerbuchten in der 3. Ebene. Teile der vorhandenen Kabelinstallationen für die indirekte Beleuchtung in der 3. Kellerebene wurde i. Z. der Fußbodenarbeiten umverlegt. In der 2. Ebene erfolgten die Sicherung des Mauerwerksvorsprunges und der Gewölbedecke. Weiterhin wurden die vorhandenen Stahleinbauten in Abstimmung mit der unteren Denkmalbehörde aufgearbeitet und mit einem Korrosionsschutz versehen.

Im Zuge des 2. Bauabschnitte 2019 erfolgte die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an den Natursteingewölben und Fußböden und die Beräumung in der 2. Ebene. Der Witterungsschutzes für die Treppe zum Museumshof, welcher auch als Flucht- und Rettungsweg dient, und die Mauerkrone des Aufgangs wurde erneuert. Die Gittertür zum Hof wurde aufgearbeitet und das Lüftungsgitter für die Entlüftung der 1. Ebene erneuert. Die Handläufe zur 2. und 3. Kellerebene wurden erneuert und mit einer LED-Beleuchtung zur Ausleuchtung der Treppenaufgänge versehen. Die Niederspannungsinstallationen zur Beleuchtung wurde angepasst bzw. ergänzt und die Gänge und Gewölbe mit der entsprechenden Beleuchtung versehen. In diesem Zusammenhang erfolgte auch die Umsetzung der Auflagen aus dem Brandschutzkonzept. Es erfolgte eine rauchdichte Abtrennung des Eingangsbereiches vom Museum zu den Kellergängen, die Installation eines Ventilators zur Entlüftung und die Installation einer Notfallstromversorgung.

Insgesamt stellt das Bürgermuseum mit seinen Klostergängen ein Alleinstellungsmerkmal im Land Sachsen- Anhalt dar. Die geförderte Maßnahme im Rahmen des LEADER Programmes hat wesentlich zur Erhaltung der historischen Klostergänge beigetragen und dient der Erhöhung der Attraktivität der Stadt Gerbstedt für Touristen und Bevölkerung.

 

 

 

Sanierung des Aussichtsturmes im Schlosspark der Stadt Gerbstedt

Mit Hilfe der Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung des Landes Sachsen-Anhalt in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 und der Unterstützung durch die LAG Mansfeld Südharz ist es gelungen, das markante Baudenkmal im Stadtpark Gerbstedt zu sanieren und somit Touristen und der interessierten Öffentlichkeit den Besuch des Baudenkmals wieder zu ermöglichen.

Aussichtsturm

Der Aussichtsturm befindet sich inmitten des Stadtparks von Gerbstedt und ist historisch auf die Erbauer des Gerbstedter Schlosses zurückzuführen. Er stellt ein erlebbares Anschauungsobjekt zur kulturellen und schulischen Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dar. Die Baumaßnamen waren notwendig, um das denkmalgeschützte Bauwerk der Nachwelt zu erhalten. Der imposante Turm soll in die regionalen Tourismusstrukturen als weitere touristische Sehenswürdigkeit eingebunden werden. Dazu bildet der Aussichtsturm das Ende und zugleich den Anfang des 2017 neu angelegten Gerbstedter Burgenwanderweges, welcher 28 der 40 durch Günter Beinert geschaffenen Miniaturburgen erschließt.

Im Jahr 2017 erfolgte die Umsetzung des 1. Bauabschnittes zur Sanierung des Aussichtsturmes im Stadtpark Gerbstedt, bei welchem große Teile des Gesamtvorhabens umgesetzt werden konnten. So wurde der obere Teil bereits komplett innen und außen saniert, eine Wendeltreppe eingebaut und das Turmdach sowie der Ausstieg erneuert. Weiterhin wurden die Brüstungen mit den Zinnen der 1. Aussichtsebene saniert, Teile der Sandsteindeckenplatten unterfangen, die Ebene abgedichtet und der Unterputz im Unterturm aufgebracht.

2019 erfolgte die Umsetzung des 2. Bauabschnittes und Fertigstellung des LEADER-Projektes. Die Arbeiten umfassten die Instandsetzung der Natursteinfassade des unteren Turmteils und des Sockels, die Herstellung des Oberputzes und des Kalkanstriches im inneren des unteren Turmteils, die Instandsetzung der Außentreppe sowie der Eingangstür, die Herstellung des Gehbelages über der Abdichtung der Aussichtsplattform der 1. Ebene sowie die Installation von Handläufen und Umwehrungen zur Absturzsicherung.

Die geförderte Maßnahme im Rahmen des LEADER Projektes hat wesentlich zur Erhaltung des historischen Baudenkmales beigetragen und dient der Erhöhung der Attraktivität der Stadt Gerbstedt für Touristen und Bevölkerung.

lp3

Weiter Informationen zu den europäischen Förderprogrammen wie ELER finden Sie unter:

https://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020

Informationen zu den europäischen Struktur- und Investitionsfonds finden Sie unter:

https://europa.sachsen-anhalt.de/esi-fonds-in-sachsen-anhalt/

Informationen über die LEADER Aktionsgruppe Mansfeld-Südharz erhalten Sie unter:

https://lag-ms.de/

 

Klostergänge

 

Aussichtsturm

 

Burgenwanderweg Leader